Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Haben Sie Fragen an uns? 03337 / 45 99 0

ASP im Barnim: Online-Anmeldung für die Fallwildsuche

ASP im Barnim: Online-Anmeldung für die Fallwildsuche

Neues Portal für Freiwillige ist online – Teilnahme an Fallwildsuche ab sofort nur noch mit vorheriger Anmeldung

Die Suche nach verendeten Wildschweinen gehört zu den wichtigsten Maßnahmen bei der Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest (ASP). Seit Ausbruch der gefährlichen Tierseuche im Barnim unterstützen zahlreiche Freiwillige die Fallwildsuche im Landkreis. Über ein neues Online-Portal können Helferinnen und Helfer sich künftig unkompliziert anmelden.

Über das neue Portal auf der ASP-Internetseite des Landkreises können sich Freiwillige mit nur wenigen Klicks für die Fallwildsuche registrieren. Das Portal enthält zudem bereits die wichtigsten Informationen zu den Voraussetzungen und Rahmenbedingungen der Fallwildsuche. Gebuchte Anmeldungen können ebenso unkompliziert über das Portal auch wieder storniert werden.

Wichtig: Aus Gründen der besseren Planbarkeit ist eine Teilnahme an der Fallwildsuche ohne vorherige Anmeldung ab sofort nicht mehr möglich.

Weiterhin können sich Freiwillige per E-Mail mit Fragen und Anliegen an ehrenamt-asp@kvbarnim.de wenden. Die Absuchen durch fußläufige Trupps finden aktuell an zwei Tagen in der Woche, jeweils dienstags und donnerstags, statt. Treffpunkt ist das lokale Bekämpfungszentrum in Lunow.

Alle Freiwilligen erhalten eine Aufwandsentschädigung von 10 Euro pro Stunde. Zusätzlich werden sie vor Ort mit einem warmen Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen versorgt. Der Landkreis Barnim übernimmt darüber hinaus die Unfall- und Haftpflichtversicherung für die Dauer des Einsatzes.

Hinweis: Für die Fallwildsuche werden festes Schuhwerk, geschlossene sowie outdoor-geeignete Kleidung und eine sehr gute Ausdauer und Fitness benötigt. Die Trupps bewältigen zwischen 10 und 15 Kilometer am Tag durch zum Teil schweres und unwegsames Gelände. Dabei ist es leider nicht möglich und erlaubt, den eigenen Hund mitzuführen. Darüber hinaus können nur volljährige Personen an der Suche teilnehmen.

Zurück

Copyright 2021 Amt Biesenthal-Barnim
Unsere Website verwendet Cookies und erfasst Daten, die uns helfen, unsere Website zu verbessern und den bestmöglichen Service zu bieten. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr dazu
Verstanden