Amt Biesenthal-Barnim
- Amtsverwaltung -

A
A
Listenansicht
Drucken

 

Leben im Amtsgebiet

Infrastruktur:

Wettervorhersage:

Counter:

Abfalltourenplan 2017:

Fahrauskunft:
VBB fahrinfo - Link (mit Vorbelegung)

Stellenausschreibungen

einen staatlich anerkannten Erzieher (m/w/d)
oder eine pädagogisch Fachkraft mit Gleichwertigkeitsfeststellung in der Kita Knirpsenland

einen staatlich anerkannten Erzieher (m/w/d)
oder eine pädagogisch Fachkraft mit Gleichwertigkeitsfeststellung im Hort Biesenthal

einen staatlich anerkannten Erzieher (m/w/d)
oder eine pädagogisch Fachkraft mit Gleichwertigkeitsfeststellung

im Hort Grüntal

Neuigkeiten Meldewesen

Information gemäß Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung für meldepflichtige Personen

Datenschutz

Datenschutzerklärung

Fundbüro

aktuelle Fundsachen

Auslegung
Bauleitplanungen




________________________________

Grundstücksofferten

Sitzungen des Monats:

04.10.
Hauptausschuss Biesenthal

08.10.
Kultur-/Sozialausschuss Breydin

10.10.
Haushalt-/Sozialauss. Biesenthal


11.10.
HA-Sitzung Sydower Fließ

16.10.
Ortsbeirat Danewitz
Kultur-/Sozialausschuss Rüdnitz

17.10.
Bauausschuss Biesenthal

18.10.
StVV Biesenthal

22.10.
GV-Sitzung Melchow

25.10.
Hauptausschuss Rüdnitz

Sofern nichts anderes angegeben ist,
finden alle Sitzungen
um 19.00 Uhr statt.

Schiedsstelle:


Die Schiedsstelle des Amtes Biesenthal-Barnim hat ihre Sprechstunden am letzten Dienstag eines jeden Monats in der Zeit von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr in der Berliner Str. 1, Raum 207.

Treffpunkte

jeden 1. Dienstag im Monat
Bürgerforum Lokale Agenda
20 Uhr, Restaurant Salute

_________________________________
jeden 2. Dienstag im Monat Bürgerberatung des Arbeitslosenservice
- Am Markt 1 in Biesenthal
9-12 Uhr
Tel. 0 33 38 / 22 49
_________________________________

jeden 2. Mittwoch
Selbsthilfegruppe Alkohol- und Tablettenmissbrauch
Treffen für Hilfesuchende, Angehörige oder Interessenten
Tel. 0176 96326929
19 Uhr, Schützenstr. 36

Ausstellungen


24.06. - 23.09.2018
Galerie im Rathaus Biesenthal



Verschiedenes:



www.stgb-brandenburg.de

________________________________

- aktuelle Informationen über erneuerbare Energien
- Routenplaner

- Denkmalverzeichnis
- Zuschüsse für Familienferien
- Weiterbildung Brandenburg

Daten:


amtsangehörige Gemeinden:

Stadt Biesenthal
Gemeinde Breydin
Gemeinde Marienwerder
Gemeinde Melchow
Gemeinde Rüdnitz
Gemeinde Sydower Fließ

Fläche: 19.765 ha
Einwohner: 12.386 (Stand: 30.06.2018)

soziale Einrichtungen:


3 Grundschulen
9 Kindertageseinrichtungen
5 Jugendclub´s
2 Altenpflegeheime

Aktuelles aus dem Amt Biesenthal-Barnim



17.09.2018
Achtung Diebstahl!
Schafelektroweidezaunnetze in Danewitz gestohlen

Zwischen dem 12. und 13.10.2018 sind zwei auf einer Koppelfläche zwischen Danewitz und Dewinsee abgelegte Schaf-Elektroweidezaunnetze der Schäferei in Biesenthal gestohlen worden.

Die Elektroweidezaunnetze waren in den Tagen zuvor am Ort deponiert worden, um am Wochenende 13./14.10.2018 eine neue Schafkoppel abzustecken. Durch den Diebstahl der Netze ist der Schäferei ein nicht unerheblicher finanzieller Schaden entstanden.

Der Diebstahl von Weidezaunmaterial, welches zur sicheren Einzäunung der Weidetiere – auch in Hinblick auf die unmittelbare Nähe der Fernbahnlinie Berlin – Eberswalde, der Kreisstraße Danewitz – Rüdnitz sowie dem Schutz vor streunenden Hunden bzw. Wölfen für die Schafhaltung unabdingbar – stellt kein Kavaliersdelikt sondern eine Straftat dar. Daher wurde bei der Strafverfolgungsbehörde zwischenzeitlich Anzeige erstattet.

Die Schäferei Biesenthal bittet alle Mitbürger, die am 12. oder 13.10.2018 eine Beobachtung gemacht haben, die in Zusammenhang mit dem Diebstahl stehen könnte, sich zu melden bzw. mit der Polizei Kontakt aufzunehmen. Für die Wiederbeschaffung der Elektroweidezaunnetze ist eine Belohnung ausgesetzt.

Schäferei Carina Vogel, Bahnhofstr. 56, 16359 Biesenthal, 0170-5374047

10.10.2018
Pressemitteilung Landkreis Barnim

Zahlungsprogramme werden umgestellt
Grundsicherungs-, Verbraucherschutz- und Gesundheitsamt zeitweise nur eingeschränkt erreichbar


zur ausführlichen Pressemitteilung
09.10.2018



Pressemitteilung Landkreis Barnim

Ratgeber für Senioren vorgestellt
Beirat und Kreisverwaltung geben Broschüre heraus


zur ausführlichen Pressemitteilung
01.10.2018
Bürgerstiftung Barnim Uckermark

Wir rufen Menschen aus dem Barnim und der Uckermark auf, sich bis zum

19. Oktober 2018

für den Demokratiepreis Barnim Uckermark 2018 zu bewerben oder Vorschläge einzureichen.

Mit dem Demokratiepreis werden Initiativen und Atkeure gewürdigt, die in der Region mit ihrem demokratischen Engagement wertvolle Arbeit leisten

Der zum 5. Mal ausgeschriebene Demokratiepreis Barnim Uckermark wird in diesem Jahr in drei Kategorien verliehen:

Inklusion, Zivilcourage und Vernetzung

Diese sind mit jeweils 1.500,00 € Preisgeld dotiert.

Die Preisverleihung findet am Freitag, dem 23. November 2018, um 18.30 Uhr in der Aula des Gymnasiums Prenzlau unter der Schirmherrschaft von karia Dörk, Landrätin der Uckermark, statt.

Weitere Infos und Bewerbungsunterlagen unter www.buergerstiftung-barnim-uckermark.de/demokratiepreis


28.09.2018
Das erste halbe Jahr EUTB in Bernau

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wir dürfen mit Stolz verkünden, dass unsere EUTB (Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung) Beratungsstelle nun seit einem halben Jahr in Bernau Menschen mit (drohender) Behinderungn und ihren Angehörigen zur Seite steht.

Wir laden Sie darum ganz herzlich zu unserer Informationsveranstaltung ein.

Wir freuen uns auf den Fachvortrag von Frau Berger von der Bundesarbeitsgemeinschaft Persönliches Budget. Und natürlich berichten wir von der Arbeit in unserer EUTB-Beratungsstelle in Bernau.

"Das erste halbe Jahr EUTB in Bernau"

am 30.10.2018

im Treff 23 in der Breitscheidstraße 41a, 16321 Bernau bei Berlin.

Beginn 16.30 Uhr, Ende 18.30 Uhr.

Getränke und kleiner Imbiss werden gereicht.

Wir bitten um eine Anmeldung der Teilnahme und ggf. Bedarf einer Gebärdendolmetschung bis zum 15.10.2018 unter info@lvkm-bb.de oder telefonisch unter 03338 / 75 15 210.


27.09.2018
Ortsentwicklungskonzept Rüdnitz 2035

zum Ortsentwicklungskonzept Rüdnitz

18.09.2018
Information der Bodenverwertungs- und -verwaltungs GmbH

Öffentliche Ausschreibung über einen Verkauf -Kleinwald bei Trampe-
Ausschreibungsnummer: BB60-3800-012218


zur Ausschreibung
17.09.2018
Ortsentwicklungskonzeption für die Gemeinde Rüdnitz

Mit dem 3. Bürgerforum in der Gaststätte „Zum fröhlichen Gustav“ am

28. September 2018 um 18.00 Uhr

findet die Erstellung des Ortsentwicklungskonzeptes für die Gemeinde Rüdnitz ihren Abschluss.

Die Zielsetzung dieses mit EU-Fördermitteln unterstützten Projekts bestand in einer langfristigen Zukunftsorientierung der Gemeinde bis zum Jahr 2035 unter breiter Bürgermitwirkung, bei der gesamtkommunale strategische Aussagen über künftige Schwerpunkte, Ziele und (Leit-)Projekte getroffen werden.

Seit September 2017 waren demnach weit über hundert Bewohnerinnen und Bewohner in den Arbeitsprozess einbezogen, insbesondere in Form von Einzelgesprächen, Ortsrundgängen, Informationsveranstaltungen, Arbeitsgruppen und Bürgerforen.

In Beratungen der Gemeindevertretung stellte die mit der Erarbeitung beauftragte Arbeitsgemeinschaft abraxas & HNEE (Weimar/Eberswalde) die Zwischenergebnisse sowie nunmehr in der Gemeindevertretersitzung am 20. September 2018 den finalen Entwurf des Gesamtkonzeptes vor. Schwerpunktmäßig kristallisierten sich die Handlungsfelder Siedlungsentwicklung, Mobilität, Daseinsvorsorge und Kommunikation heraus.

Das 3. Bürgerforum dient insbesondere dazu, die gemeinsam entwickelten Projekte für die Gemeindeentwicklung bis zum Jahr 2035 vorzustellen und mit den Bürgerinnen und Bürgern deren Umsetzung zu beraten. Sie sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

14.09.2018



Pressemitteilung Landkreis Barnim

Zusätzliche Millionen für Breitbandausbau im Barnim
Barnimer Kreistag beschließt weitere Förderung


zur ausführlichen Pressemitteilung
13.09.2018



Pressemitteilung Landkreis Barnim

Barnimer Führungsriege
wieder komplett

Tramper Holger Lampe wird 1. Beigeordneter des Landrates


zur ausführlichen Pressemitteilung
28.08.2018
Pressemitteilung Landkreis Barnim

Bearbeitungsstau bei Schülerfahrausweisen wird zügig abgearbeitet
Zahl der Anträge hat sich fast verdreifacht


zur ausführlichen Pressemitteilung
10.09.2018



Amtes Biesenthal-Barnim

Hopfen- und Korbweidejahrmarkt
in Nowy Tomyls


zur Pressemitteilung
27.08.2018
Mitteilung der Kreiswerke Barnim GmbH

Lampe defekt? - Bitte melden Sie die Störung!
Leitfaden - Störungsmeldung der Straßenbeleuchtung in Breydin


zum Leitfaden
20.08.2018



Pressemitteilung Landkreis Barnim

Schulbeginn bringt Kinder
auf den Weg

Barnimer Verkehrsbehörde kontrolliert Geschwindigkeit


zur ausführlichen Pressemitteilung
13.08.2018
Pressemiteilung Waldbauernschule e. V.

Der Waldbauernverband Brandenburg e.V. veranstaltet im Herbst wieder eine neue landesweite Schulungsrunde für Privatwaldbesitzer und Interessierte. Nochmals werden zusätzlich Grundkurse für Neueinsteiger angeboten, bei denen Grundwissen zum Waldbesitz vermittelt wird. Das Projekt wird von der EU und dem Land Brandenburg gefördert. Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter folgenden Kontaktdaten gerne zur Verfügung:

WBV Brandenburg e.V.
Am Heideberg 1 in 16818 Walsleben
Telefon: 033 920 / 50 601
Handy: 0171 / 23 35 179

www.waldbauern-info.de
09.08.2018
Aufruf zum Wässern von Straßenbäumen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

unsere Straßenbäume, die uns jeden Tag als stumme Diener gute Luft, Schatten und Kühle schenken, brauchen dringend unsere Hilfe.

Durch die extreme Hitze und Dürre dieses Jahres leiden sie an akutem Wassermangel. Auch wenn das noch nicht bei allen Bäumen äußerlich sichtbar ist, werden bald ihre Reserven verbraucht sein, und in den nächsten Jahren werden viele von ihnen absterben.

Bitte helfen Sie unseren stillen Beschützern, indem Sie die Grünstreifen regelmäßig wässern, auf denen Straßenbäume stehen. Oder suchen Sie sich einen Straßenbaum, den Sie persönlich betreuen. Sprechen Sie auch mit Ihren Nachbarn und motivieren Sie sie zum Mitmachen.

Wenn Sie bedenken, was unsere Bäume jederzeit für uns leisten, scheint es mir eine Sache der Dankbarkeit, wenn wir ihnen in ihrer Notlage helfen. Unsere Existenzmöglichkeit ist eng mit diesen Wesen verbunden, und wenn wir für sie etwas tun, tun wir etwas für uns selbst.

Es grüßt Sie in herzlicher Verbundenheit

Richard Mac Lean

08.08.2018
!!!DRINGEND!!! Bewerber aus der Gemeinde Marienwerder für die Schöffenwahl 2018 gesucht !!!DRINGEND!!!

Die Wahl der Schöffinnen und Schöffen für die Geschäftsjahre 2019 bis 2023 steht bevor. Dafür werden Frauen und Männer in der Gemeinde Marienwerder gesucht, die am Landgericht Frankfurt/Oder als Vertreter des Volkes an der Rechtsprechung in Strafsachen teilnehmen. Die Gemeindevertretung schlägt dem Schöffenwahlausschuss beim Amtsgericht doppelt so viele Kandidaten, wie benötigt werden, vor. In der zweiten Jahreshälfte 2018 wird der Schöffenauswahlausschuss aus diesen Vorschlägen die Haupt- und Hilfsschöffen auswählen. Gesucht werden Bewerberinnen und Bewerber, die im Amtsgebiet (der Gemeinde Marienwerder) wohnen und am 1. Januar 2019 zwischen 25 und 69 Jahre alt sein werden. Wählbar sind deutsche Staatsangehörige, die die deutsche Sprache ausreichend beherrschen. Wer zu einer Freiheitsstrafe von mehr als sechs Monaten verurteilt wurde oder gegen wen ein Ermittlungsverfahren wegen einer schweren Straftat schwebt, die zum Verlust der Übernahme von Ehrenämtern führen kann, ist von der Wahl ausgeschlossen. Auch hauptamtlich in oder für die Justiz Tätige (Richter, Rechtsanwälte, Polizeivollzugsbeamte, Bewährungshelfer, Strafvollzugsbedienstete usw.) sowie Religionsdiener sollen nicht zu Schöffen gewählt werden.

Schöffen sollen über soziale Kompetenz verfügen, d.h. das Handeln eines Menschen in seinem sozialen Umfeld beurteilen können. Von ihnen werden Lebenserfahrung und Menschenkenntnis erwartet. Die ehrenamtlichen Richter müssen Beweise würdigen, d.h. die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein bestimmtes Geschehen so ereignet hat oder nicht, aus den vorgelegten Zeugenaussagen, Gutachten oder Urkunden ableiten können. Die Lebenserfahrung, die ein Schöffe mitbringen muss, kann sich aus beruflicher Erfahrung und/oder gesellschaftlichem Engagement rekrutieren. Dabei steht nicht der berufliche Erfolg im Mittelpunkt, sondern die Erfahrung, die im Umgang mit Menschen erworben wurde. Das verantwortungsvolle Amt eines Schöffen verlangt in hohem Maße Unparteilichkeit, Selbstständigkeit und Reife des Urteils, aber auch geistige Beweglichkeit und – wegen des anstrengenden Sitzungsdienstes – gesundheitliche Eignung. Schöffen müssen ihre Rolle im Strafverfahren kennen, über Rechte und Pflichten informiert sein und sich über die Ursachen von Kriminalität und den Sinn und Zweck von Strafen Gedanken gemacht haben. Sie müssen bereit sein, Zeit zu investieren, um sich über ihre Mitwirkungs- und Gestaltungsmöglichkeiten weiterzubilden. Die Amtszeit eines Schöffen beträgt fünf Jahre. Eine Wiederwahl ist möglich.

Interessierte bewerben sich für das Schöffenamt beim Amt Biesenthal-Barnim, Berliner Str. 1, 16359 Biesenthal, Email: Die notwendigen Bewerbungsunterlagen für das Schöffenamt werden per E-Mail oder postalisch an alle Interessierten zugeschickt. Weitere Informationen können sie folgendem Link: http://www.schoeffen-bb.de/schoeffenwahl.html entnehmen.

27.07.2018
Mitteilung des Amtes Biesenthal-Barnim

Ausschreibung - Honda Aufsitzrasenmäher Hydrostatic 2113

zur Ausschreibung
04.07.2018



Pressemitteilung Landkreis Barnim

Barnimer Kreistag wählt
neuen Landrat

Der Eberswalder Daniel Kurth im ersten Wahlgang gewählt


zur ausführlichen Pressemitteilung
02.07.2018
Fördermittel für den Schul- und Hortcampus Grüntal

Der Minister für Ländliche Entwicklung, Jörg Vogelsänger, hat am 06. Juni 2018 den Zuwendungsbescheid für Baumaßnahmen am Schul- und Hortstandort Grüntal übergeben. An verschiedenen Gebäuden des Hortes und der Schule werden in den kommenden Jahren eine Million Euro investiert, um verbesserte Lern- und Spielbedingungen für die Kinder zu schaffen. Die EU und das Land Brandenburg unterstützen das Projekt mit etwa 750.000 Euro durch eine LEADER-Förderung aus dem ELER-Fonds. Ziel der umfangreichen Baumaßnahmen ist es unter anderem, nach Fertigstellung die bis zu 130 Hortkinder in den Räumen des Hortes betreuen zu können und nicht mehr wie bisher auf Klassenzimmer ausweichen zu müssen. Die Kinder des Hortes bedankten sich mit einem eigens gedichteten Vierzeiler und einem Lied beim Minister für die Förderung.

Gemeindevertreter Konstantin Schubert, Amtsdirektor Andre Nedlin und komm. Schulleiterin Annette Villain (v.l.n.r.) erhalten von Minister Jörg Vogelsänger den Fördermittelbescheid

29.06.2018
Mitteilung des Amtes Biesenthal-Barnim

Öffentliche Bekanntmachung der Stadt Biesenthal über das Inkrafttreten des Bebauungsplanes "Pappelallee"

zum Amtsblatt Nr. 6/2018
29.06.2018
Pressemitteilung Landkreis Barnim

Barnim-Stipendium wird ausgeschrieben
Schülerinnen und Schüler aus dem Landkreis können sich bis 7. September bewerben


zur ausführlichen Pressemitteilung
28.06.2018






Einstieg in die Elternbeitragsfreiheit

ab 01.08.2018 zahlen Eltern im letzten Kita-Jahr
vor der Einschulung keine Beiträge mehr


zur ausführlichen Information
26.06.2018
Dolmetscher(in) für die polnische Sprache gesucht!

Das Amt Biesenthal-Barnim pflegt seit vielen Jahren partnerschaftliche Beziehungen zu polnischen Partnergemeinden. Für unsere Partnerschaftsarbeit suchen wir auf Honorarbasis einen kompetenten und verlässlichen Partner als Dolmetscher(in) für sprachliche und textliche Übersetzungen von deutscher in polnischer Sprache und von polnischer in deutsche Sprache.
Wenn Sie in Polnisch über ausgezeichnete Sprachkenntnisse verfügen und bereit wären, uns bei Partnerschaftsaktivitäten (Partnerschaftstreffen beidseitig, Vereinsaktivitäten, Treffen auf kommunaler Ebene) als Dolmetscher(in) zu unterstützen, freuen wir uns über eine Kontaktaufnahme.

Kontaktperson:
Dörte Franz, SB für Kultur, Jugend und Soziales
im Amt Biesenthal-Barnim, Plottkeallee 5 in 16359 Biesenthal
Tel: 03337 / 45 99 16
E-Mail:

30.05.2018
24.05.2018
Pressemitteilung Landkreis Barnim

Barnimer Landrat soll am 4. Juli bestimmt werden
Kreistag verständigt sich auf Auswahlverfahren


zur ausführlichen Pressemitteilung
18.05.2018
Pressemitteilung Landkreis Barnim

Schülerausweise müssen beantragt werden
Antragstellung für das Schuljahr 2018/2019 bis Anfang Juni


zur ausführlichen Pressemitteilung
15.05.2018
Pressemitteilung Landkreis Barnim

Barnimer Gesundheitsamt benennt offizielle Badestellen
Saison beginnt in diesem Jahr am 15. Mai


zur ausführlichen Pressemitteilung
15.05.2018
Pressemitteilung Landkreis Barnim

Ehrenamtliche Richterinnen und ehrenamtliche Richter gesucht
Welche Voraussetzungen müssen Sie mitbringen?


zur ausführlichen Pressemitteilung
11.05.2018
Pressemitteilung Landkreis Barnim

Elektronische Vergabe auch für kleine mittelständische Firmen
Kreisverwaltung wirbt für papierloses Verfahren


zur ausführlichen Pressemitteilung

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

am 11.05.2018 bleiben die Gebäude der Amtsverwaltung Biesenthal-Barnim geschlossen.

Auch telefonisch ist in der Zeit niemand erreichbar.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Ihre Verwaltung

27.04.2018
Pressemitteilung Landkreis Barnim

Motorradsaison hat auch im Barnim begonnen
Die Straßenverkehrsbehörde des Landkreises Barnim mahnt zur Rücksicht, Umsicht und Vorsicht


zur ausführlichen Pressemitteilung
26.04.2018
Pressemitteilung Landkreis Barnim

Zulassungs- und Fahrerlaubnisbehörde bleibt an drei Tagen geschlossen
Zusätzliche Öffnungszeiten am 14. Mai 2018


zur ausführlichen Pressemitteilung
25.04.2018

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
am 30.04.2018 bleiben die Gebäude der Amtsverwaltung Biesenthal-Barnim geschlossen. Auch telefonisch ist in dieser Zeit niemand erreichbar.

Das Wahllokal in der Berliner Straße 1 hat wie gewohnt für Sie von 9.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 15.00 Uhr geöffnet.

Wir bitten um Ihr Verständnis.
Ihre Verwaltung

24.04.2018
Mitteilung des Amtes Biesenthal-Barnim

Öffentliche Bekanntmachung der Gemeinde Rüdnitz über die öffentliche Auslegung des Entwurfes zur 2. Änderung des Flächennutzungsplanes im Zusammenhang mit Bebauungsplan "Wäscherei"

zum Amtsblatt Nr. 4/2018
24.04.2018
Mitteilung des Amtes Biesenthal-Barnim

Öffentliche Bekanntmachung der Gemeinde Rüdnitz über die öffentliche Auslegung des Entwurfes zum Bebauungsplan "Wäscherei"

zum Amtsblatt Nr. 4/2018
23.04.2018
19.04.2018

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die Q1Tankstelle in der Eberswalder Chaussee 5 in Biesenthal, wird wegen Umbaumaßnahmen für den folgenden Zeitraum geschlossen:


ab 23.04.2018, 11.00 Uhr

bis 25.04.2018, 17.00 Uhr (unter Vorbehalt)
18.04.2018
Pressemitteilung Landkreis Barnim

Direktwahl des Landrates im Landkreis Barnim am 22.04.2018

zur ausführlichen Pressemitteilung
09.04.2018
Mitteilung des Amtes Biesenthal-Barnim zur Landratswahl 2018

Internetwahlscheine und Briefwahlunterlagen online beantragen

zur Beantragung
09.04.2018
Bürger und Bürgerinnen erarbeiten das Leitbild für die Zukunft der Gemeinde Rüdnitz

Seit September 2017 wird für die Gemeinde Rüdnitz ein Ortsentwicklungskonzept er-stellt. Nachdem – basierend auf einer Vielzahl von Bürgergesprächen und mehreren Ortsbegehungen – im Januar 2018 auf dem 1. Bürgerforum das Stärken-Schwächen-Profil vorgestellt worden war, beraten die Bürger und Bürgerinnen von Rüdnitz seit März über ein Ortsleitbild.

Dazu wurde eine Arbeitsgruppe aus interessierten Bewohnern gebildet, in welcher un-ter Moderation der beauftragten Arbeitsgemeinschaft abraxas & HNEE zunächst im März das Spektrum der Herausforderungen erörtert wurde, dem sich die Gemeinde in den kommenden beiden Jahrzehnten stellen muss. Dieses reicht von den Themen Orts-bild und Wohnen über Mobilität und Versorgung bis zu Freizeit und Ökologie.

Ein besonderes Augenmerk gilt dabei dem demographischen Wandel, der in Rüdnitz einerseits durch den Zuzug junger Familien, anderseits durch den wachsenden Anteil an Senioren an der Bevölkerung geprägt wird. Eine zentrale Fragestellung lautet: Wie können Bedingungen geschaffen werden, dass junge Menschen, die nach Rüdnitz zie-hen, im Ort geeignete Bedingungen vorfinden, um hier auch im Alter gut leben zu können.

In einer weiteren Beratung Anfang Mai soll das Leitbild „Rüdnitz 2035“ konkrete Kon-turen annehmen, um danach – zunächst noch als Entwurf – am 31. Mai der Gemeinde-vertretung und nachfolgend im Juni im 2. Bürgerforum öffentlich vorgestellt zu werden.

Die Erstellung des Ortsentwicklungskonzepts wird durch LEADER-Fördermittel aus dem EU-Fonds ELER unterstützt.

zum Stärken-Schwächen-Profil Rüdnitz

09.04.2018
EWE Stiftung - Pressemitteilung

Mit Spaß und Neugierde Mechanik und Technik entdecken
EWE Stiftung schreibt 2x3 LEGO-Experimentierkästen aus

Oldenburg/Strausberg, 5. April 2017. Die gemeinnützige EWE Stiftung fördert seit 2002 neben Kunst und Kultur zahlreiche Bildungsprojekte, insbesondere auch aus Naturwissenschaft und Technik. Mit dem Klaus-von-Klitzing-Preis hat sie 2005 außerdem einen der deutschlandweit wichtigsten Lehrerpreise für MINT-Disziplinen ins Leben gerufen.

Damit zukünftig noch mehr Schulen die Möglichkeit erhalten, ihre Schülerinnen und Schüler im Sach- und Technikunterricht zu motivieren und das Interesse für MINT-Fächer zu wecken, schreibt die EWE Stiftung 2 x 3 Klassensätze der Experimentierkästen LEGOeducation Naturwissenschaft und Technik 9686 (ab Klasse 3 ) und LEGO Mindstorms EV3 (ab Klasse 5) aus.

Thomas Ernst, Sachkundelehrer an der Grundschule Osterscheps in der Gemeinde Edewecht und Jurymitglied bei der LEGO-Aktion der EWE Stiftung, hat hier schon Praxiserfahrung sammeln dürfen und ist begeistert: „Die Kinder arbeiten hoch konzentriert mit den Bausätzen und können es kaum erwarten, damit weiterzumachen. Gleichzeitig trainieren sie ihre Feinmotorik und lernen einen pfleglichen Umgang mit ihren Arbeitsmaterialien.“

Bewerben können sich ab sofort Grund- und weiterführende Schulen aus dem Fördergebiet der EWE Stiftung (Ems-Weser-Elbe, Brandenburg und Vorpommern-Rügen) – unabhängig davon, ob sie bereits mit LEGO arbeiten oder es erstmals im Unterricht einsetzen möchten. Voraussetzung, insbesondere bei der Arbeit mit LEGO Mindstorms-Bausätzen, ist allerdings, dass die entsprechenden räumlichen, personellen und technischen Voraussetzungen an der sich bewerbenden Schule gewährleistet sind (EDV-Räume, Hardware).

Wichtig: Eine Schule kann sich ausschließlich auf einen Klassensatz der jeweiligen Materialkästen bewerben. Interessierte Lehrkräfte füllen dazu bitte den Fragebogen (zu finden unter www.ewe-stiftung.de) unter Angabe der Baukasten-Reihe, für die sich ihre Schule bewerben möchte, aus.

Für weitere Informationen steht Ihnen Dr. Stephanie Abke, Tel.: 0441 / 4805-1660, gerne zur Verfügung.


28.03.2018




Pressemitteilung Landkreis Barnim

Schwerverletzte Katze gefunden
Tier wurde vermutlich auf B158 angefahren


zur ausführlichen Pressemitteilung
27.03.2018
Pressemitteilung Landkreis Barnim

Zulassungs- und Fahrerlaubnisbehörde bleibt geschlossen
Zu Ostern wird Service nicht angeboten


zur ausführlichen Pressemitteilung
26.03.2018
Sperrung - Havarie Schaden am Radweg Berlin-Usedom
Höhe Langerönner Mühle


Liebe Bürgerinnen und Bürger,

aufgrund einer Unterspülung des Radweges Berlin-Usedom auf Höhe der Langerönner Mühle, mussten wir den Radweg für den Anwohnerverkehr (Autoverkehr) sperren.

Der Schaden lässt zurzeit nur Fußgänger zu, Radfahrer müssen absteigen und die Engstelle einzeln passieren - eine spätere Vollsperrung ist nicht ausgeschlossen.

Die Anwohner müssen je nach Wohnlage die Zufahrt über Lobetal bzw. Biesenthal nutzen. Ein Durchgangsverkehr ist nicht mehr möglich - auch nicht für Rettungsfahrzeuge.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

27.03.2018
Mitteilung des Amtes Biesenthal-Barnim

Öffentliche Bekanntmachung der Gemeinde Rüdnitz über eine öffentliche Auslegung des Vorentwurfes zum Bebauungsplan "Altersgerechtes Wohnen am Birkenweg" Amtsblatt Nr. 3/2018

zum Amtsblatt Nr. 3/2018
27.03.2018
Mitteilung des Amtes Biesenthal-Barnim

Öffentliche Bekanntmachung der Gemeinde Rüdnitz über eine öffentliche Auslegung des Vorentwurfes zum Bebauungsplan "Sechsrutenstücke" im Amtsblatt Nr. 3/2018

zum Amtsblatt Nr. 3/2018
26.03.2018
Mitteilung des Amtes Biesenthal-Barnim
G10016-6 WKA am Standort 16230 Sydower Fließ

Die Entscheidung über den Antrag auf Genehmigung nach § 4 Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) zur Errichtung und zum Betrieb von sechs Windkraftanlagen auf den Grundstücken 16230 Sydower Fließ, Gemarkung Grüntal, Flur 2, Flurstücke 10,15/22, 15/28, 19, 27 und 31, wird ausgelegt

vom 12.04. bis 25.04.2018

im Amt Biesenthal-Barnim, Plottkeallee 5 in 16359 Biesenthal

23.03.2018
NEUE GESCHÄFTSFÜHRUNG IM TOURISMUSVEREIN NATURPARK BARNIM E. V.

Der Tourismusverein Naturpark Barnim e. V. hat mit Annett Ochla eine neue Geschäftsführerin. Die 37jährige gebürtige Zehdenickerin (OHV) trat ihren Dienst am 15.03.2018 an. Damit löste sie Andreas Scharschmidt, der seit 2007 als Vorstandsmitglied und seit 2016 als ehrenamtlicher Geschäftsführer maßgeblich am Erhalt und weiteren Ausbau des Tourismusvereines beteiligt war, ab. Für sein langjähriges Engagement und seine Verdienste dankt ihm der Verein sehr. Umso erfreulicher ist es, dass er diesem weiterhin als Mitglied erhalten bleibt.

Mit der Schaffung einer hauptamtlichen Stelle für die Geschäftsführung möchte der Verein gemeinsam mit der Gemeinde Wandlitz und dem Amt Biesenthal-Barnim, welche den Verein finanziell unterstützen, die Tourismusentwicklung in der Naturparkregion weiter vorantreiben.

Insbesondere das touristische Marketing sowie die Servicequalität sollen im Sinne der touristischen Anbieter, der Bürgerinnen und Bürger sowie der Gäste systematisch weiter verbessert werden. Ein weiterer Handlungsschwerpunkt liegt in der Entwicklung nachhaltiger touristischer Angebote in Ergänzung zu den bestehenden und unter Einbindung der Leistungsträger vor Ort.

In den letzten dreieinhalb Jahren arbeitete Annett Ochla als selbstständige Projektmanagerin in den Themenfeldern Arbeit, Bildung und Kultur und entwickelte im Rahmen dieser Tätigkeit u. a. internetbasierte Marketingkampagnen. Zuvor war sie einige Jahre in leitender Funktion bei einem großen Berliner Bildungs- und Projektträger tätig und dort sowohl mit zentralen Managementaufgaben als auch mit der Akquise von Fördermitteln betraut.

Dass sie nun gemeinsam mit ihren engagierten Kolleginnen und den Vereinsmitgliedern dabei unterstützen kann, den Tourismus in einer so interessanten Region wie der Naturparkregion Barnim zu fördern und weiterzuentwickeln, freut sie sehr, zumal es schon seit längerem ein Herzenswunsch von ihr ist einen Beitrag zur Regionalentwicklung in ihrer Heimat zu leisten.

Zu ihren bisherigen beruflichen Aufgaben sieht sie dabei viele Überschneidungen: „Auch in der Arbeit des Vereins wird vieles auf politischer Ebene geregelt und teilweise öffentlich finanziert. Zudem gilt es, den verschiedenen Interessensgruppen gerecht zu werden. Und sicher wird auch hier mein Wissen zur Entwicklung und Anwendung Neuer Medien und das konzeptionelle Arbeiten eine große Rolle spielen.“

22.03.2018
Mitteilung des Amtes Biesenthal-Barnim

AKTUELLE FUNDSACHEN
14.03.2018
Mitteilung des Amtes Biesenthal-Barnim

Neubeginn und Abschied bei den technischen Diensten der Stadt Biesenthal

Anfang März begrüßte unser Amtsdirektor Andre Nedlin Herrn Tobias Karrasch als neuen Leiter der technischen Dienste der Stadt Biesenthal. Die technischen Dienste kümmern sich um die Pflege und Unterhaltung der gemeindeeigenen Grünanlagen, Spielplätze und Friedhöfe, die Straßenunterhaltung und -reinigung, Winterdienst sowie Unterhaltungsarbeiten an den gemeindeeigenen Anlagen und Einrichtungen. Herr Karrasch wird die Aufgabengebiete entsprechend leiten, organisieren und überwachen.

Gleichwohl nehmen wir Abschied vom ehemaligen Leiter der technischen Dienste, Herrn Manfred Schulz. Nach 21 Jahren im Amt Biesenthal-Barnim und anschließenden 5 Jahren als Leiter der technischen Dienste der Stadt Biesenthal beginnt nun ein weiterer Lebensabschnitt für ihn. Der Amtsdirektor und die Mitarbeiter der Verwaltung möchten sich für die stets sehr angenehme Zusammenarbeit und sein Engagement bedanken und wünschen Herrn Schulz für die Zukunft alles Gute und vor allem Gesundheit.


12.03.2018
Mitteilung des Amtes Biesenthal-Barnim

Ausschreibung - Bauleistung Sanierung Werbellinkanal

zu den Ausschreibungsunterlagen
08.03.2018
Information zu baubedingten Fahrplanänderungen
der DB Regio AG



08.03.2018
Pressemitteilung des Landkreises Barnim

Förderung der Sportvereine im Landkreis Barnim

Jährlich werden durch den Jugendhilfeausschuss finanzielle Mittel zur Förderung der Sportvereine beschlossen. Jugendamtsleiterin, Yvonne Dankert, erklärt, dass auf Grundlage der Richtlinie zur Förderung von baulichen Maßnahmen, Ausstattung mit Sportgeräten und sporttechnischen Anlagen in Freizeitsportstätten im Landkreis Barnim jährlich ca. 136.000,00 € zur Verfügung stehen.

Mit dem mehrheitlichen Beschluss werden 17 investive Vorhaben in Barnimer Sportvereinen im Jahr 2018 gefördert.

So erhalten beispielsweise die Wukeys Biesenthal eine Förderung zum Aufstellen eines Unterstandes für zwei Drachenboote, der Sportverein Werbelow kann eine Schwimmplattform anschaffen und der SV Motor kann sich auf eine Airtrack-Matte freuen.

Der Sport hat eine gesellschaftlich wichtige Funktion über alle Jahrgänge. Der Landkreis Barnim fördert diese kontinuierlich seit vielen Jahren.
07.03.2018
Information über eine Pacht-Ausschreibung in Trampe

Ackerflächen in Trampe (Pacht) - Ausschreibungs-Nr. BB60-1800-004418

zur Ausschreibung
07.03.2018
Mitteilung des Amtes Biesenthal-Barnim
05.03.2018
Information des Ministeriums für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg

Holzfeuer im Freien
02.03.2018
Information über eine Pacht-Ausschreibung in Tuchen

Ackerflächen in Tuchen (Pacht) - Ausschreibungs-Nr. BB60-1800-024118

zur Ausschreibung
01.03.2018
Mitteilung des Amtes Biesenthal-Barnim

Das Amt Biesenthal-Barnim beabsichtigt die Bauleistungen als Gesamtmaßnahme gemäß VOB innerhalb von 14 Tagen nach Bekanntmachung dieser Vorinformation zu veröffentlichen.

zur Bekanntmachung
28.02.2018
!!!DRINGEND!!! Bewerber für die Schöffenwahl 2018 gesucht !!!DRINGEND!!!

Die Wahl der Schöffinnen und Schöffen für die Geschäftsjahre 2019 bis 2023 steht bevor. Dafür werden Frauen und Männer in den Gemeinden Marienwerder und Rüdnitz, sowie der Stadt Biesenthal gesucht, die am Amtsgericht Bernau und am Landgericht Frankfurt/Oder als Vertreter des Volkes an der Rechtsprechung in Strafsachen teilnehmen. Die Gemeindevertretung bzw. Stadtverordnetenversammlung schlägt dem Schöffenwahlausschuss beim Amtsgericht doppelt so viele Kandidaten, wie benötigt werden, vor. In der zweiten Jahreshälfte 2018 wird der Schöffenauswahlausschuss aus diesen Vorschlägen die Haupt- und Hilfsschöffen auswählen. Gesucht werden Bewerberinnen und Bewerber, die im Amtsgebiet (Marienwerder, Rüdnitz und Biesenthal) wohnen und am 1. Januar 2019 zwischen 25 und 69 Jahre alt sein werden. Wählbar sind deutsche Staatsangehörige, die die deutsche Sprache ausreichend beherrschen. Wer zu einer Freiheitsstrafe von mehr als sechs Monaten verurteilt wurde oder gegen wen ein Ermittlungsverfahren wegen einer schweren Straftat schwebt, die zum Verlust der Übernahme von Ehrenämtern führen kann, ist von der Wahl ausgeschlossen. Auch hauptamtlich in oder für die Justiz Tätige (Richter, Rechtsanwälte, Polizeivollzugsbeamte, Bewährungshelfer, Strafvollzugsbedienstete usw.) sowie Religionsdiener sollen nicht zu Schöffen gewählt werden.

Schöffen sollen über soziale Kompetenz verfügen, d.h. das Handeln eines Menschen in seinem sozialen Umfeld beurteilen können. Von ihnen werden Lebenserfahrung und Menschenkenntnis erwartet. Die ehrenamtlichen Richter müssen Beweise würdigen, d.h. die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein bestimmtes Geschehen so ereignet hat oder nicht, aus den vorgelegten Zeugenaussagen, Gutachten oder Urkunden ableiten können. Die Lebenserfahrung, die ein Schöffe mitbringen muss, kann sich aus beruflicher Erfahrung und/oder gesellschaftlichem Engagement rekrutieren. Dabei steht nicht der berufliche Erfolg im Mittelpunkt, sondern die Erfahrung, die im Umgang mit Menschen erworben wurde. Das verantwortungsvolle Amt eines Schöffen verlangt in hohem Maße Unparteilichkeit, Selbstständigkeit und Reife des Urteils, aber auch geistige Beweglichkeit und – wegen des anstrengenden Sitzungsdienstes – gesundheitliche Eignung. Schöffen müssen ihre Rolle im Strafverfahren kennen, über Rechte und Pflichten informiert sein und sich über die Ursachen von Kriminalität und den Sinn und Zweck von Strafen Gedanken gemacht haben. Sie müssen bereit sein, Zeit zu investieren, um sich über ihre Mitwirkungs- und Gestaltungsmöglichkeiten weiterzubilden. Die Amtszeit eines Schöffen beträgt fünf Jahre. Eine Wiederwahl ist möglich.

Interessierte bewerben sich für das Schöffenamt bis zum 26. März 2018 beim Amt Biesenthal-Barnim, Frau Thim-Lehmann, Berliner Str. 1, 16359 Biesenthal, Tel: 03337/ 45 99-26, Email: Die notwendigen Bewerbungsunterlagen für das Schöffenamt werden per E-Mail oder postalisch an alle Interessierten zugeschickt. Weitere Informationen können sie folgendem Link: http://www.schoeffen-bb.de/schoeffenwahl.html entnehmen.

27.02.2018
Mitteilung des Amtes Biesenthal-Barnim

Zuschüsse für Vereine und Initiativen
in den Gemeinden Breydin, Marienwerder, Melchow, Rüdnitz und Sydower Fließ


Vereine, Initiativen und Interessengruppen können gemäß der Richtlinie zur Förderung von Kultur, Sport und Heimatpflege bis spätestens 31.03.2018 beim Amt Biesenthal-Barnim, Berliner Straße 1, 16359 Biesenthal einen schriftlichen Antrag auf Bezuschussung für geplante Maßnahmen und Projekte im Jahr 2018 stellen.

Das Antragsformular ist im Amt Biesenthal-Barnim, Plottkeallee 5, Zimmer 110 bei Frau Franz erhält-lich oder kann auf der Web-Site des Amtes Biesenthal-Barnim unter www.amt-biesenthal-barnim.de, „Amtsverwaltung/Formulare“ heruntergeladen werden.

Der Antrag muss beinhalten:
- eine Beschreibung der Maßnahme für die ein Zuschuss beantragt wird;
- den Veranstaltungstermin;
- einen Ansprechpartner;
- eine kurze Darstellung der Finanzierung (mit welchen Ausgaben und Einnahmen wird gerech-net).

Über die Gewährung von Zuwendungen entscheidet das gemäß Richtlinie zuständige Gremium. Die Richtlinie zur Förderung von Kultur, Sport und Heimatpflege kann im Amt Biesenthal-Barnim, Be-reich Kultur/Sport/Jugend eingesehen werden.

D. Franz
SB Kultur/Jugend/Soziales


zum Antrag

27.02.2018
Öffentliche Bekanntmachung der Gemeinde Rüdnitz
Einladung zu einer Informationsveranstaltung

Sehr geehrte Einwohnerinnen, sehr geehrte Einwohner,

am Dienstag, den 6. März 2018

findet um 18.00 Uhr im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr, Ackerweg 2, Rüdnitz, eine Informationsveranstaltung statt.

Thema: Vorstellung Entwurf B-Plan "Sechsrutenstücke"

Dazu lade ich Sie recht herzlich ein.

Mit freundlichen Grüßen

Christina Straube
ehrenamtliche Bürgermeisterin der Gemeinde Rüdnitz
27.02.2018
Öffentliche Bekanntmachung der Stadt Biesenthal

Einladung zu einer Einwohnerversammlung

Sehr geehrte Einwohnerinnen, sehr geehrte Einwohner,

am Sonnabend, dem 17. März 2018

findet um 10.00 Uhr in der Mensa der Grundschule, Bahnhofstraße 9-12, Biesenthal, eine Einwohnerversammlung statt.

Thema: Vorstellung Entwurf Leitbild der Stadt Biesenthal

Dazu lade ich Sie recht herzlich ein.

Mit freundlichen Grüßen

Carsten Bruch
ehrenamtlicher Bürgermeister der Stadt Biesenthal

02.02.2018
Das neue Löschgruppenfahrzeug ist da...

Nach langer Zeit der Vorfreude ist es nun endlich geschehen. Das neue Löschgruppenfahrzeug LF 10 ist am 25. Januar 2018 fertiggestellt worden. Am späten Abend des 26. Januar 2018 (um 20:45 Uhr) sind wir vor dem Gerätehaus in Melchow angekommen. Dort erwarteten uns schon einige Kameradinnen und Kameraden. Der Amtsdirektor Andre Nedlin und der Amtsbrandmeister Roman Wieloch sowie der stellv. Amtsbrandmeister Thomas Brodde kamen ebenfalls noch zum Gerätehaus, um uns zu begrüßen. Es war eine anstrengende Reise, die sich aber gelohnt hat. Wir sind am Mittwoch, 24.Januar 2018 mit 5 Kameraden nach Herbolzheim, zur Firma Thoma WISS, wo unser Fahrzeug hergestellt wurde, gestartet. Am Donnerstagabend haben wir das Fahrzeug, nach Beseitigung von einigen Mängeln übernommen. Freitagfrüh sind wir noch mal ins Werk Thoma WISS gefahren und haben noch die letzten Punkte kontrolliert. Um 8:00 Uhr begann die Rückfahrt Richtung Heimat. Danke an dieser Stelle den Kameraden Philipp Machander, Ulrich Wenzel, Hagen Braun und Mike Jautzus für ihre tolle, fachliche und feuerwehrtechnische Unterstützung. Das neue Löschgruppenfahrzeug LF 10 löst das in die Jahre gekommene, Baujahr 1973, LF 16 ab. Den Fortschritt der Technik und der Sicherheit in 45 Jahren merkt man sofort und es ist eine riesige Erleichterung für die Kameradinnen und Kameraden der Melchower Wehr bei der Ausübung ihres Ehrenamtes in der Feuerwehr. Danke auch an Alle, die sich dafür starkgemacht haben und 4 Jahre dran geblieben sind, bis das Fahrzeug jetzt endlich fertiggestellt und in Melchow angekommen ist.

Andreas Beier
Ortswehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Melchow
Gerätewart des Amtes Biesenthal-Barnim

31.01.2018
Die Sternsinger zu Gast beim Amtsdirektor und dem Bürgermeister der Stadt Biesenthal.

In diesem Jahr wurden die Sternsinger, der katholischen Kirchengemeinde von Biesenthal, vom Amtsdirektor und dem Bürgermeister zum ersten Mal empfangen, dafür ein herzliches Dankeschön. Wir freuen uns darauf im nächsten Jahr wieder zu kommen. Nachdem wir schon viele Haushalte Anfang Januar besucht hatten, freuten wir uns darüber, dass wir zum Abschluss der diesjährigen Aktion diesen Termin bekommen haben.

Die diesjährige Sternsinger-Aktion stand unter dem Leitwort: „Segen bringen, Segen sein“ gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit.

Weltweit arbeiten 168 Millionen Kinder und Jugendliche die meisten tun das nicht freiwillig, viele werden ausgebeutet und missbraucht allein in Indien, dem Land der Aktion Dreikönigssingen 2018, arbeiten rund 60 Millionen Kinder. Die Sternsinger der katholischen Kirchengemeinde St. Marien Biesenthal sammelten 1061,50 € und bedanken sich bei allen Spendern mit dem Segen 20*C+M+B+18 „Christus mansionem benedicta“ - Christus segne dieses Haus-.

Wenn auch Sie möchten, dass die Sternsinger ihr Haus oder ihr Geschäft im nächsten Jahr segnen, und sie diese Aktion (immer im Januar) mit einer kleinen Spende unterstützen möchten können Sie sich anmelden unter folgender email Adresse

Wir werden dann mit Ihnen einen Termin vereinbaren

30.01.2018
Mitteilung des Amtes Biesenthal-Barnim

Öffentliche Bekanntmachung der Gemeinde Melchow über die Aufstellung eines Bebauungsplanes "Märkisch Grün" sowie erste Änderung des Flächennutzungsplanes (Parallelverfahren)

zum Amtsblatt Nr. 1/2018
29.01.2018


Pressemitteilung der EWE AG

EWE-Trikotsätze zu gewinnen
Trikot-Gewinnaktion für Fußball-, Handball-, Basketball- und Volleyball-Teams / Energieunternehmen ruft Vereine zur Bewerbung bis 25.02. auf / Anmeldung obline auf www.ewe.de/trikots


zur ausführlichen Pressemitteilung
29.01.2018
Information des Landesbetriebes Straßenwesen

L 200 Radweg Wullwinkel-Biesenthal - Rodungen
Im Zuge der Baufeldreimachung für das o. a. Projekt beginnen ab 29.01.2018 die Rodungen entlang der geplanten Strecke zwischen Wullwinkel und Biesenthal.

22.01.2018
Pressemitteilung des Waldverbandes Brandenburg e.V.

Schulungen für Waldbesitzer
zusätzliche Grundkurse für Neueinsteiger


zur ausführlichen Pressemitteilung
22.01.2018
Pressemitteilung des Landkreises Barnim

Barnimer Jugendamt sucht Jugendschöffen und Jugendschöffinnen
Bewerbungen bis zum 31. Januar 2018 möglich


zur ausführlichen Pressemitteilung
04.01.2018
Pressemitteilung des Landkreises Barnim

Barnimer Wettbewerb für Illustration „Bernhard“ winkt mit Preisgeld
Alle Barnimer Schüler aufgerufen, sich zu beteiligen


zur ausführlichen Pressemitteilung
04.01.2018
Bekanntmachung des Landesbetriebes Straßenwesen

Planfeststellung für den Neubau der Ortsumgehung B 167 Finowfurt/Eberswalde
(L220 – L 200)


zur ausführlichen Bekanntmachung

amt-biesenthal-barnim